blacky@ma-hei-team.de

Telefon: 0174-9207971

Bildungsgutschein für Aus- & Fortbildung

Wie bekommen Sie Ihren Bildungsgutschein

Beratung bei der Agentur für Arbeit

 

Der Bildungsgutschein ist eine Förderungsmög-lichkeit vom Staat, welche die Kosten einer Weiterbildung übernimmt.

 

Bedingung dafür ist, dass die gewählte Weiter-bildungsmaßnahme zur Wiedereingliederung in den Beruf oder Abwendung einer drohenden Arbeitslosigkeit geeignet ist

 

 

Voraussetzung für den Erhalt eines Bildungs-gutscheines ist ein individuelles Gespräch bei der Agentur für Arbeit. Reden sie mit Ihrer n Agentur für Arbeit oder Jobcenter   und lassen Sie sich dort beraten.

 

 

Welche Kunden werden gefördert

  • Empfänger von Arbeitslosengeld I
  • Empfänger von Leistungen nach SGB II (Hartz IV)
  • Beschäftigte in Kurzarbeit

 

  • Arbeitslose mit abgeschlossener Berufsausbildung die in Ihrem Job keine Arbeit mehr bekommen oder gefördert werden müssen, für eine bessere Qualifikation.

 

 

Arbeitsuchende oder Arbeitnehmer, denen Kündigung droht oder deren Arbeitsvertrag ausläuft, gefördert werden  Lehrgangs- bzw. Seminarkosten

Kostenübernahme

  • Kosten der Ausbildung / Weiterbildung
  • Kosten für Kinderbetreuung
  • Fahrgeld

 

Sie erhalten einen Bildungsgutschein der Sie berechtigt an einer Weiterbildung teilzunehmen. Der Bildungsgutschein hat eine Gültigkeitsdauer von bis zu 3 Monaten, ab Ausstellungsdatum wo er eingelöst sein muss.

 

Der Teilnehmer kann den Bildungsgutschein innerhalb der Gültigkeitsfrist für die Teilnahme an einer zugelassenen Maßnahme mit einem dem Bildungsgutschein entsprechenden Bildungsziel einlösen.

 

Als Nachweis für die Zulassung einer Weiterbildungsmaßnahme kann vom Träger der Maßnahme ein Zertifikat einer fachkundigen Stelle vorgelegt werden. Informationen über zugelassene Maßnahmen enthält auch die Aus- und Weiterbildungsdatenbank KURSNET.

Bildungsscheck des landes NRW

Seit 2006 gibt es in NRW das Förderprogramm "Bildungsscheck". Mit dem Programm fördert das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) die Beteiligung an beruflicher Weiterbildung von Beschäftigten aus kleinen und mittleren Betrieben.

 

Der Bildungsscheck NRW wird zu 50 % aus Landesmitteln und zu 50 % aus Mitteln des europäischen Sozialfonds finanziert. Da die Fördermittel nur in einem begrenzten Umfang zur Verfügung stehen, richtet sich die Bildungsscheck Förderung in der neuen ESF Förderphase 2014 - 2020 ausdrücklich an Zugewanderte, Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss, atypisch Beschäftigte (z. B. Minijob, in Teilzeit oder befristet Beschäftigte) und Berufsrückkehrende.

 

ACHTUNG

Nur Bildungsträger, die über eine Träger- und Maßnahmezulassung nach den gültigen Rechtsvorschriften des SGB III verfügen, werden durch den Bildungsgutschein gefördert.

 

 

Die Zulassung muss zum Zeitpunkt des Eintritts in die Weiterbildung gültig sein. Die von der Teilnehmerin oder vom Teilnehmer ausgewählte Bildungsstätte bestätigt auf dem Bildungsgutschein (Ausfertigung für den Träger) die Aufnahme in die zugelassene Maßnahme und legt den Bildungsgutschein vor.

 

 

 

Im betrieblichen Zugang ist die Förderung abhängig von einer Einkommensobergrenze

 

Wie wird gefördert?

Mit dem Bildungsscheck NRW erhalten Beschäftigte und Unternehmen einen Zuschuss von bis zu 50 %, max. 500,- Euro zu den Weiterbildungskosten.

Die andere Hälfte tragen die Beschäftigten oder der Betrieb.

 

Ma-Hei TEAM GbR

Geschäftsführerin: Monika Schwarz

Fritz Erler Ring 25

 

52457 Aldenhoven

Ansprechpartner:

Frau Monika Schwarz

Email: blacky(at)ma-hei-team(dot)de

 

Telefon: 0171-9377549

oder      0174-9207971

Schulungsstätten

Aachen

Aldenhoven

Berlin

Düren

Düsseldorf

 

Hamburg

Hürth

Köln

Neuss

Niederkassel

Impressum